Data Centre Training

Die fünf Gründe, warum Mitarbeiter in Ihrem Rechenzentrum zertifiziert sein sollten

Grund 1:

Computerräume mit potenziell Tausenden von Servern und Speichergeräten sind besonders geschäftskritisch. Wenn das Rechenzentrum einen Ausfall hat, erleidet das Unternehmen große direkte und indirekte Verluste. Qualifizierte Mitarbeiter minimieren das Risiko eine Ausfalls deutlich.

Grund 2:

Rechenzentren sind komplexe Anlagen. Nur mit einer fundierten Weiterbildung wie dem Data-Centre-Training-Framework sind Mitarbeiter in der Lage, sie sicher zu beherrschen.

Grund 3:

Ausfallzeiten sind nicht nur störend, sondern sehr teuer. Schon eine Stunde Ausfallzeit kann Verluste in Millionenhöhe bedeuten. Geschulte Mitarbeiter können die Ausfallzeiten so gering wie möglich halten und somit die Verluste minimieren.

Grund 4:

Laut einer Studie gehen fast 25 Prozent aller Ausfälle in Rechenzentren auf den menschlichen Faktor zurück. Speziell qualifizierte Mitarbeiter können auch Hardware- und Systemfehler reduzieren, indem sie Fehler frühzeitig erkennen.

Grund 5:

Die Herausforderung für die Industrie ist, die Wissenslücken zu schließen, die im IT- und Kommunikationsbereich bestehen:

  • Es existiert mangelndes Know-how rund um das Thema Rechenzentrum.
  • Das beispielsweise von Universitäten vermittelte Know-how deckt wesentliche Punkte des Rechenzentrumswissens nicht ab.
  • Es werden IT-Profis beschäftigt, die wenig Know-how im Bereich nicht IT-relevanter Themen im Rechenzentrum haben.
  • Viele Spezialisten sind in den Bereichen ITIL, Microsoft, Cisco, VMWare, Juniper und Co ausgebildet, haben aber nur wenig Wissen zu Rechenzentrumsthemen wie zum Beispiel Design, Bau, Betrieb, Standards und Compliance.