3. Förderphase Änderung zum  1. Juli 2017

Ab 1. Juli 2017 gelten für Personen, die einen Prämiengutschein nutzen möchten, veränderte Förderkonditionen.

Die Ausgabe von Prämiengutscheinen ist bis einschließlich 31. Dezember 2020 möglich.

Offizielle Seite des Bundes (http://bildungspraemie.info)

Hier wird auch Vorab-Check angeboten: http://www.bildungspraemie.info/de/vorab-check-23.php

Die wesentlichen Änderungen sind:

Aufhebung der 1.000-Euro-Grenze in Bundesländern ohne anschließendes Landesprogramm

In fast allen Bundesländern wird die sogenannte 1.000-Euro-Grenze aufgehoben. Prämiengutscheine können dort ab Inkrafttreten der geänderten Fassung der Richtlinie auch für Weiterbildungen mit Veranstaltungsgebühren über 1.000 Euro eingesetzt werden. Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro.

In den Ländern Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein bestehen Landesprogramme, die unmittelbar an die Bildungsprämie anschließen. Hier bleibt die bisherige Abgrenzung zwischen Bund und Land anhand der 1.000-Euro-Grenze bestehen. Die Veranstaltungsgebühren von Weiterbildungen, die örtlich in diesen Ländern durchgeführt werden, dürfen wie bisher nicht höher als 1.000 Euro (inkl. MwSt.) liegen, um den Prämiengutschein abrechnen zu können.

Unbedingt ist zu beachten: Entscheidend für die ESF-Förderung ist der Durchführungsort der Weiterbildung, nicht der Wohnort des Begünstigten oder der Sitz des Weiterbildungsanbieters. Ausnahme: Bei Fernunterricht gilt der Sitz des Anbieters als Durchführungsort.

Förderung von Prüfungen

Neben Externenprüfungen nach BBiG oder HWO sind auch andere Prüfungen förderfähig, wenn diese in einem inhaltlichen Zusammenhang mit der durch einen Prämiengutschein geförderten Weiterbildungsmaßnahme stehen. Voraussetzung: Die Kosten für die Prüfung müssen auf der Rechnung für die Maßnahme ausgewiesen bzw. über den Weiterbildungsanbieter bezahlt werden.

Aufhebung der 25-Jahre-Altersgrenze

Auch Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können zukünftig einen Prämiengutschein erhalten. Persönliche Voraussetzungen sind nur noch der Umfang der Erwerbstätigkeit sowie die Höhe des zu versteuernden Einkommens.

Jährliche Gutscheinausgabe

Weiterbildungsinteressierte können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.

Öffnung für Altersrentnerinnen und –rentner sowie Pensionärinnen und Pensionäre

Anlässlich des ab dem 1. Juli 2017 in Kraft tretenden Flexirentengesetzes (Gesetz zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand und zur Stärkung von Prävention und Rehabilitation im Erwerbsleben) können auch Rentnerinnen und Rentner bzw. Pensionärinnen und Pensionäre einen Prämiengutschein erhalten, sofern sie mindestens 15 Stunden wöchentlich erwerbstätig sind und die Einkommensgrenzen einhalten.

 

Unverändert wird als Voraussetzung gelten, dass die Personen:

  • mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und
  • über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (bei gemeinsam Veranlagten 40.000 Euro) verfügen.

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie aufstieg

Sie wollen beruflich weiterkommen und möchten sich weiterbilden? Sie haben schon einen Kurs oder Lehrgang gefunden, den Sie sich so aber nicht leisten können? Oder Sie möchten zum Thema Weiterbildungsangebote beraten werden? In jedem Fall sind Sie bei der Bildungsprämie richtig. Seit Dezember 2008 zahlt sich Weiterbildung auch im wörtlichen Sinn aus - mit der Bildungsprämie. Denn wenn Sie einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar besuchen, um im Beruf ein Stück voran zu kommen, erhalten Sie einen Prämiengutschein - es gibt also Bares vom Staat. Der Prämiengutschein kann für Sie bis zu 500,- Euro wert sein.


Sie kennen das vielleicht: Die Dinge im Berufsalltag ändern sich schnell. Es gibt immer etwas, das Sie gerne lernen wollen oder dringend lernen müssten, um im Beruf erfolgreicher und damit zufriedener zu sein. Sie hätten die nötige Zeit, es gibt sogar gute Angebote bei Weiterbildungsanbietern. Aber entweder ist es gerade etwas zu teuer oder Sie wissen nicht, was Sie am Ende für Ihr Geld bekommen. Denn eine Weiterbildung soll Sie schließlich beruflich weiterbringen.  

Berufliche Weiterbildung mit der Bildungsprämie heißt: Eine Weiterbildung lohnt sich doppelt für Sie. Die Idee ist einfach: Sie finden/suchen einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar, bei dem Sie etwas Neues für Ihren Beruf lernen. Sie bekommen die Hälfte (ab 1.1.2010 bis zu 500,- Euro) der Gebühren vom Staat dazu. Geschenkt.

500euro

Förderbedingungen ab 1.1.2010

Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist, dass man erwerbstätig ist und das zu versteuernde Jahreseinkommen die Grenze von 25.600 Euro nicht übersteigt (bei gemeinsamer Veranlagung gelten entsprechend 51.200 Euro). Wer eine Weiterbildungsmaßnahme in Anspruch nimmt, bekommt im Rahmen der Bildungsprämie einen so genannten Prämiengutschein, der die Hälfte der Weiterbildungskosten abdeckt (bis maximal 500,- Euro).

Die Förderkriterien werden bei einem Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle vor Ort individuell geprüft. Eine weitere formale Voraussetzung für eine Förderung ist daher der Besuch einer solchen , die es bundesweit flächendeckend gibt. Über die Website www.bildungspraemie.info oder über die kostenlose Hotline 0800-2623 000 kann jeder erfahren, wo sich die nächste Beratungsstelle befindet. 

Die PROKODA-Seminare sind alle förderfähig!!!!

Was wird gefördert?

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind, die wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Allerdings werden Kosten für Messe-, Museums- oder Kongressbesuche - auch bei Fach- oder Berufsbezogenheit - nicht per Prämiengutschein bezuschusst.

Ob eine Maßnahme unter die Förderfähigkeit fällt, erfahren Sie über die Hotline: 0800- 2623 000 oder im persönlichen Beratungsgespräch ihrer Beratungsstelle.

Wer wird gefördert?

Erwerbstätige in verschiedenen Formen, Angestellte, Selbständige, mithelfende Familienangehörige und Berufsrückkehrer/innen.

Nicht gefördert werden:

  • Frauen und Männer, die ALG I oder ALG II erhalten
  • Frauen und Männer, die Anspruch nach dem AFBG (Meister-Bafoeg) haben
  • Frauen und Männer ohne Arbeitserlaubnis für Deutschland
  • Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildene, Studierende oder Rentner/innen und Pensionäre

Checkliste für Ihr persönliches Beratungsgespräch:

Suchen Sie sich eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe. Entweder über die auf dieser Website oder per Telefonhotline: 0800 2623 000.
Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin

  • Bringen Sie zum Beratungsgespräch alle wichtigen Unterlagen mit (Lichtbildausweis, Einkommensteuerbescheid oder letzte Lohnabrechnung und, sollten Sie kein EU-Bürger sein, eine gültige Aufenthaltserlaubnis).

  • Zur Vorbereitung auf den Termin überlegen Sie bitte, welche Weiterbildung Sie machen möchten.

Grundsätzlich gilt: Erst beraten lassen, dann anmelden!

 
unionbmbfesf

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

Merkblatt Bildungspraemie für Jedermann.pdf


4.7 bei insgesamt 686 Bewertungen

👍

Ein beispielhaftes Teilnehmer­feedback

MOC 20341 Core Solutions of Microsoft Exchange Server 2013
Beginn: 12.10.2015

Das Seminar war informativ sehr gut. Ich habe viel erfahren und viel neues gelernt.
A.U.

MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundlagen
Beginn: 05.11.2014

Der Kursleiter konnte sehr anschaulich erklären und beantwortete jede offene Frage sehr geduldig. Ich war rundum zufrieden :-)
E.S.

MS Project 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 13.02.2015

Ich kann Ihnen auf diesem Wege mitteilen, dass das Seminar am 13.02.2015 rundum super war! Ich habe ja eine intensiv-Einzelschulung genossen und bin vollstens zufrieden, sowohl mit meiner Dozentin als auch mit den Räumlichkeiten, der Organisation und sonstigen Betreuung. Überall ernst gemeinte Bestnote!
J.H.

Excel 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 07.03.2016

Das Seminar war sehr gut strukturiert und vorgetragen. Der Raum ist angenehm und die Pausenzeiten gut geplant.
K.S.

PowerPoint 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 08.06.2016

Die Schulung hat mir sehr gut gefallen und hat das Ziel, mit POP arbeiten zu können def. erreicht.
A.M.

Excel 2010 Grundlagen
Beginn: 04.02.2015

Sehr freundliche Umgebung. Lehrer geht auch auf Fragen ein. Rundum zufrieden.
M.K.

Certified Data Centre Professional - CDCP® (inkl. Examen)
Beginn: 08.05.2017

Gute Vermittlung der Grundlagen. Der Kurs hätte für meinen Geschmack etwas länger sein können um bei einzelne Themen mehr in die Tiefe gehen zu können. Sehr kompetenter Referent. Sehr gute Organisation und Schulungsräume.
C.S.

Excel 2010 Individualschulung
Beginn: 22.08.2016

Das Seminar war sehr zielgerichtet und ergebnisorientiert. Auf Fragen ging der Trainer stets ein und erklärte die grundlegenden Makro Funktionen. Ich würde die individuellen Seminare und Programmierungen bei Bedarf wieder in Anspruch nehmen oder diese auch weiterempfehlen.
M.T.

DATEV Pro Kanzlei-Rechnungswesen/Rechnungswesen Pro - Buchführung
Beginn: 29.04.2015

Es war ein sehr gutes Seminar! Es konnten sehr viele Fragen gestellt und beantwortet werden! Diese beiden Tage waren ein sehr sehr guter konstruktiver und geistreicher Gedankenaustausch, da der Dozent fachlich für Datev, Lexware und Excel ein hervorragender Ansprechpartner war! Vielen Dank nochmal!!! SEHR zu empfehlen!!!
A.F.

MS Access 2007 / 2010 / 2013 Grundlagen
Beginn: 01.09.2014

Hallo, ich war sehr zufrieden mit der Schulung und dem Trainer. Inhaltlich sehr gut.
K.S.