Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)

Ziel und Gegenstand

Das Land Niedersachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die berufliche Weiterbildung einzelner Beschäftigter aus Unternehmen sowie überbetriebliche Weiterbildungskonzepte.

Mitfinanziert werden

  • individuelle Weiterbildungsmaßnahmen für Beschäftigte aus niedersächsischen Unternehmen sowie für Betriebsinhaber von kleinen Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen mit weniger als 50 Beschäftigten und
  • individuelle Weiterbildungsmaßnahmen und überbetriebliche Weiterbildungskonzepte im Rahmen thematischer Weiterbildungsschwerpunkte.

Antragsberechtigt für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen sind Unternehmen mit Betriebsstätte in Niedersachsen, antragsberechtigt für Weiterbildungskonzepte sind Weiterbildungsträger mit Betriebsstätte in Niedersachsen in der Rechtsform einer juristischen Person oder einer Personengesellschaft.

Voraussetzungen

Für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen gilt:
  • Die Maßnahmen müssen allgemein am Arbeitsmarkt verwertbare Qualifikationen vermitteln.
  • Die Maßnahmen müssen mit einem Zertifikat abschließen, aus dem Dauer und Gegenstand der Maßnahme ersichtlich sind und über das nachgewiesen wird, dass der Teilnehmer die geplanten Maßnahmebestandteile absolviert hat.
  • Für überbetriebliche Weiterbildungskonzepte gilt:
  • Die Erstellung des überbetrieblichen Weiterbildungskonzepts wird eigenverantwortlich durchgeführt.
  • Die Gesamtfinanzierung der Konzepterstellung muss sichergestellt sein.
  • Die Förderwürdigkeit ist anhand von Qualitätskriterien nachzuweisen, die auf Basis eines Scoring-Modells gewichtet werden.
  • Die Betriebsstätte des Unternehmens muss in dem jeweiligen Programmgebiet – „Übergangsregion“ (ÜR) oder „stärker entwickelte Region“ (SER) – liegen, für das die Förderung beantragt wird.
  • Maßnahmen für Beschäftigte, die in der Urproduktion der Land-, Forst-, Gartenbau-, und Hauswirtschaft tätig sind, für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes sowie für freiberuflich Tätige sind von der Förderung ausgeschlossen.
  • Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten sind von der Förderung ausgeschlossen.

 

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Die Höhe der Förderung beträgt

  • für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen bis zu 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben, dabei mindestens 1.000 EUR, bei einer Laufzeit von bis zu 24 Monaten und
  • für Weiterbildungskonzepte bis zu 80% der zuwendungsfähigen Ausgaben, max. jedoch 40.000 EUR bei einer Laufzeit von bis zu sechs Monaten.

 

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn des Vorhabens über das Kundenportal der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) zu stellen.
Das unterschriebene Antragsformular ist anschließend bei der
Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)
Günther-Wagner-Allee 12–16
30177 Hannover
Tel. (05 11) 3 00 31-3 33
Fax (05 11) 3 00 31-1 13 33
E-Mail: beratung@nbank.de
Internet: http://www.nbank.de
einzureichen.
Anträge für individuelle Weiterbildungsmaßnahmen können fortlaufend gestellt werden. Die Förderung im Rahmen thematischer Weiterbildungsschwerpunkte erfolgt auf der Grundlage eines Förderaufrufes, der von der NBank veröffentlicht wird.
Die Antragsformulare können im Internet abgerufen werden.


4.7 bei insgesamt 686 Bewertungen

👍

Ein beispielhaftes Teilnehmer­feedback

Excel 2010/2013 für Fortgeschrittene
Beginn: 25.01.2016

Eine gute Veranstaltung, die Inhalte wurden gut und verständlich vermittelt. Es war sehr kurzweilig.
S.S.

PowerPoint 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 17.02.2016

Sehr gutes Seminar. Mit guter Lehrerin und kleiner Gruppe. Hat wirklich viel gebracht. Danke
R.R.

MS Project 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 13.02.2015

Ich kann Ihnen auf diesem Wege mitteilen, dass das Seminar am 13.02.2015 rundum super war! Ich habe ja eine intensiv-Einzelschulung genossen und bin vollstens zufrieden, sowohl mit meiner Dozentin als auch mit den Räumlichkeiten, der Organisation und sonstigen Betreuung. Überall ernst gemeinte Bestnote!
J.H.

Word 2010/2013 Grundlagen
Beginn: 06.03.2017

Das Seminar war sehr gut organisiert. Die Trainerin ist auf alle meine Fragen eingegangen und hat mir auch alles sehr genau erklärt. Alles in allem hat mir das Seminar sehr viel gebracht, was ich nun auf der Arbeit anwenden kann. Großes Lob auch an die Kantine. Das Essen ist einfach klasse.
D.H.

PowerPoint 2010/2013 für Fortgeschrittene
Beginn: 03.06.2016

Sehr kurzweilige, informative Schulung. Gute Gruppengröße & Zusammensetzung. Viele praktische Tipps & Übungen. Sehr engagierter Trainer. Rundum positiv!
D.S.

Word Experten: Best Practice
Beginn: 18.01.2016

Insgesamt kann ich ein positives Fazit zu der Schulung ziehen. Die Schulungsräume sind gut ausgestattet und für kleine Gruppen ideal. Genau das macht auch die Intensität der Schulung aus, die insgesamt gut strukturiert war und jedem Teilnehmer ein persönliches Erfolgserlebnis ermöglicht. Zudem bleibt in der Regel auch Raum für persönliche und praxisnahe Fragen rund um die Software, mit denen man im beruflichen Alltag umzugehen hat.
S.B.

Excel 2010 Grundlagen
Beginn: 25.03.2015

Guten Tag, mir hat die Schulung sehr gut gefallen und ich konnte viel lernen. Unsere Seminar-Leiterin war sehr nett und konnte mir die Grundlagen sehr gut erklären. Die Gruppenstärke von 5 Personen war toll und das Lernen unter Kollegen hat mir auch sehr gut gefallen. Ich war sehr zufrieden und würde jederzeit wieder gerne eine Schulung machen. Vielen Dank
P.B.

Access 2007/2010/2013/2016 Tabellenauswertungen/Berichte
Beginn: 06.06.2017

Alles in Ordnung
V.G.

MOC 20341 Core Solutions of Microsoft Exchange Server 2013
Beginn: 10.02.2014

Hallo, die Schulung war sehr gut, der Dozent war bestens vorbereitet, und hat den Unterricht mit realen Beispielen und Übungen ergänzt. Die Schulungsräume waren sehr gut, somit kann und werde ich entsprechend Empfehlungen an meine Kollegen aussprechen. Grüße
R.M.

Oracle Solaris 11 System Administration for experienced UNIX/Linux Administrators
Beginn: 04.05.2015

Die Schulungsräume und die Verpflegung waren super. Die Zeit für den Lehrstoff war fast etwas knapp und hat gerade so gereicht. Dadurch waren die Praxisübungen manchmal etwas kurz - insbesondere, wenn mal etwas nicht gleich geklappt hat.
L.L.